Der BI Trend Monitor 2020

Neue Zeiten stehen an: Die Menge der verfügbaren Daten und die Geschwindigkeit, mit der neue Daten produziert werden, steigt seit Jahren rapide an. Aktuelle Geschäftsmodelle und Prozessverbesserungen sind zunehmend auf Daten und Analysen angewiesen. Vor diesem Hintergrund zeichnet sich eine zentrale Herausforderung ab.


Viele Unternehmen stoßen bereits heute mit dem Ansatz „je mehr Daten, desto besser“ an ihre Grenzen und können aufgrund fehlender Datenqualität oder analytischer Fähigkeiten die erwarteten Vorteile nicht voll ausschöpfen. Darüber hinaus wird seit dem Inkrafttreten der GDPR im Jahr 2018 der Datenschutz stärker in den Vordergrund gestellt. Inmitten einer enormen Informationsflut müssen Unternehmen Wege finden, mit den Daten so umzugehen, dass sie nicht nur die gesetzlichen Anforderungen erfüllen, sondern auch zur Verbesserung der Prozesse und zur Erleichterung des Tagesgeschäfts beitragen.

Für den BI Trend Monitor 2020 hat BARC, gemeinsam mit seinen Partnern 2.865 Anwender, Berater und Anbieter nach den entscheidendsten BI-Trends gefragt, um einen aktuellen Blick auf regionale, unternehmens- und branchenspezifische Unterschiede zu erhalten und einen umfassenden Einblick in den BI-Markt zu erhalten. Die wichtigsten Ergebnisse dieser Studie haben wir in sechs Hot Spots verdichtet, um die markantesten Unterschiede und kontinuierlichen Trends zu kontextualisieren.

  1. Top-Trend-Themen
  2. Best-in-Class-Unternehmen
  3. Anbieter vs. Anwender
  4. Branchenvergleich
  5. Globale Unterschiede
  6. Europa

Erfahren Sie mehr:

Oder besuchen Sie: www.barc.de

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.