Nachlese: Thought Bridge 2022

Bereits seit 2015 veranstaltet das Controller Institut gemeinsam mit dem Institut für Unternehmensführung der Wirtschaftsuniversität Wien die Thought Bridge. Diese hochklassige hat zum Ziel eine Brücke von der Wissenschaft zur Praxis zu schlagen. Dieses Jahr konnte mit Kenneth Merchant eine Ikone im Bereich Management Accounting als Keynote Speaker gewonnen werden. Mehr als 100 Teilnehmende nahmen die Einladung von der Wirtschaftsuniversität Wien und dem Controller Institut an.


Gerhard Speckbacher (Institut für Unternehmensführung, WU) begrüßte gemeinsam mit Rita Niedermayr (Österreichisches Controller-Institut) die Gäste, nach zwei Jahren erstmals wieder live vor Ort im Learning Center der WU. Dieses Jahr war das Motto der Thought Bridge “The new finance function – Driving sustainable value creation”.

Im Vortrag von Kenneth A. Merchant (University of Southern California) sprach der Management-Accounting-Guru über zwei wichtige Management-Herausforderungen:

  1. CSR Strategy
  2. Management Control/Execution.

Während manche CSR-Aktivitäten dem Unternehmen bereits kurzfristig nützen, lässt sich bei anderen dieser Effekt erst auf lange Sicht feststellen. Diese Performance-Trade-Offs gilt es laut Merchant zu managen. Im Anschluss präsentierte er den spannenden Case von Microsoft.

Implementing sustainability @ A1

Im Anschluss daran präsentierte Sonja Wallner (A1 Telekom Austria AG) die Sustainability-Bestrebungen der A1 Telekom Austria.

Warum überhaupt ESG?

  1. Capital market requirements
  2. Compliance & regulatory requirements
  3. Employee and customer preference

Ziel sei es jetzt ESG ins „daily business“ zu integrieren, so Wallner, ganz nach dem Motto der A1: Wir digitalisieren Österreich – Gemeinsam nachhaltig die Zukunft Österreichs gestalten!

HOW CONTROLLERS AT AUSTRIAN POST DEAL WITH SUSTAINABILITY

…or how to make the non-quantifiable quantifiable

Die dritte Keynote hielt Alexander Koch (Österreichische Post AG) über die ESG-Aktivitäten bei der Post. Ziel der Post sei es, dass Sustainability sichtbar wird und damit auch ein Teil der Unternehmensstrategie.

Und was sind die drei Ziele von Alexander Koch?

  1. Let the EU-taxonomy be the Schmalenbach Kontenrahmen of this century.
  2. With a sense of humour go along for the interdisciplinary expedition to your reasonable assurance.
  3. Thoroughly work on the basics for your „non-financials“ (=„long-term financials“) as you would do for your „financials“.

Im Anschluss an die Vorträge gab es noch genügend Zeit für die zahlreichen Fragen und für den Austausch innerhalb der Community.


Unser Tipp

Sie möchten keines unserer Angebote für Finance Leader verpassen? Informieren Sie sich über unsere Mitgliedsleistungen. Unser Angebot: Werden Sie jetzt zum halben Preis Mitglied für 2022

Bereits seit 2015 veranstaltet das Controller Institut gemeinsam mit dem Institut für Unternehmensführung der Wirtschaftsuniversität Wien die Thought Bridge. Diese hochklassige hat zum Ziel eine Brücke von der Wissenschaft zur Praxis zu schlagen. Dieses Jahr konnte mit Kenneth Merchant eine Ikone im Bereich Management Accounting als Keynote Speaker gewonnen werden. Mehr als 100 Teilnehmende nahmen die Einladung von der Wirtschaftsuniversität Wien und dem Controller Institut an.

und profitieren Sie von unserem vollen Leistungsspektrum.


Unser Partner

 
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert