Literaturtipp: Die Macht der Manipulation

Ende März dieses Jahres erschien Johannes Steyrers Buch „Die Macht der Manipulation“. Das Werk fragt nicht nur danach, wie man sich durchsetzt, wie man sich schützt, sondern beschäftigt sich auch damit, wie man die Oberhand behält.


Wo es um Beeinflussung und Überzeugung geht, wird immer manipuliert. Einer ist dabei obenauf, der andere hat das Nachsehen. Wer sich die dahinterliegenden Prozesse bewusst macht, ist in der Lage, sie vorteilhafter zu gestalten.

Der Strategieprofi Johannes Steyrer schärft die Wahrnehmung kleiner und großer Manipulationen. Seine Erkenntnisse verknüpft er mit höchst amüsanten Alltagsgeschichten und belegt sie mit aktuellen Forschungsergebnissen aus der Psychologie und den Wirtschaftswissenschaften. Der Autor zeigt vor allem, wie man das große Spiel der Manipulation für sich entscheidet. Nicht immer, aber immer öfter.

 

Der Autor – Johannes Steyrer

Johannes Steyrer, geboren 1956 in Grillenberg/Niederösterreich, studierte Soziologie und Betriebswirtschaftslehre und absolvierte eine psychotherapeutische Ausbildung. Seit 1997 ist er Professor für Organizational Behavior an der Wirtschaftsuniversität Wien, an der er die Masterstudien »Management« und »Health Care Management« leitet. Die lebendige Wissensvermittlung ist sein Element – als Vortragender und als Autor.

Das Buch ist im Ecowin-Verlag erschienen und kann hier gekauft werden.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.