Job-Profile: Data Analyst

Daten sind heutzutage von großer Bedeutung für Unternehmen. Deswegen ist es auch selbstverständlich, dass die Berufsbilder sich verändern und an die neuen Anforderungen in diesem Bereich anpassen. Große Datenmengen zu speichern, diese korrekt aufzubereiten und zu präsentieren, ist eine sehr wichtige Tätigkeit in jedem Unternehmen.


Was ist ein Data Analyst“?

Data Analysts haben verschiedene Aufgabenbereiche. Einer davon ist die Analyse von anfallenden Daten hinsichtlich der Relevanz für das eigene Unternehmen, und durch die Zusammenfassung, Präsentation und Interpretation dieser Daten in Forecasts und Reports zur Entscheidungsfindung des Managements beizutragen.

Diese Aufgaben kann man entweder als Teil eine Managed-Service-Teams übernehmen oder direkt als ein fester Bestandteil des FinanceBereichs.

DAS WICHTIGSTE IN 5 SEKUNDEN

Ausbildung: Informatik/Mathematikstudium mit Berufserfahrung in Unternehmen mit hochentwickelter BI

Gehalt: 41.000 € bis 100.000 € brutto p.a.

Aufstiegschancen: Teamleiter BI, höhere Stabsfunktion

Was mach ein Data Analyst?

Ein Datenanalyst sammelt und speichert Daten über Verkaufszahlen, Marktforschung, Logistik, Linguistik oder andere Verhaltensweisen. Sie bringen technisches Fachwissen mit, um die Qualität und Genauigkeit dieser Daten zu gewährleisten, und verarbeiten, gestalten und präsentieren sie so, dass sie Menschen, Unternehmen und Organisationen helfen, bessere Entscheidungen zu treffen.

Welche Daten nutzt ein Data Analyst?

„Anfallende Daten mit Relevanz“- dazu zählen alle für den Bereich relevante Daten. Wenn der/die Data Analyst im Finanzbereich tätig ist, dann zählt dazu alles mit Zahlungsströmen und deren Auswirkungen auf das Unternehmen. Die meisten Unternehmen heutzutage arbeiten mit Business Intelligence (BI) und haben Data Analysts logischerweise mit Daten aus allen oder für alle Abteilungen zu tun.

Was erwartet einen Data Analyst?

Data Analysts sind rational denkende, zahlenaffine und analysetrainierte Spezialisten, die ein ganzheitliches Verständnis für Zahlen und wirtschaftliche Zusammenhänge besitzen. Sie erkennen in großen Datensätzen die zukunftsrelevanten Veränderungen und Strukturen und nutzen ihre Erkenntnisse immer wieder, um ihr Feingefühl und Wissen zu erweitern. Sie verfügen außerdem über ein solides Verständnis von Art und Inhalt der Prozessabläufe in den verschiedenen Bereichen des Unternehmens und haben ein Feeling für pragmatische Lösungen.

Ein weiterer Bestandteil ihrer Tätigkeiten ist die durchgehende Kontrolle der Business Data Intelligence, denn die Qualität der BI ist ihre Planungsgrundlage. Eine weitere wichtige Tätigkeit ist das ständige laufende Modeling und Simulationen zu optimieren. Die meisten Tätigkeiten des Data Analysts ist ortsunabhängig und kann somit auch im Home Office durchgeführt werden.

Was sind die Anforderungen?

  • Kenntnisse im Finanz- und Rechnungswesen
  • Verständnis für wirtschaftliche und technische Zusammenhänge
  • Hohe Zahlen-, IT- und BI-Affinität
  • Visionäres Vorstellungsvermögen des Machbaren
  • Sicherer Umgang mit MS Office (Excel, Teams und SharePoint) und möglichst SAP FI/CO
  • Sicherer Umgang mit Visualisierungssoftware (z. B. Tableau oder Power BI)
  • Selbstsicherheit in Gesprächen und Präsentationen, intern ebenso wie mit Stakeholdern
  • Ausgeprägtes analytisches Denken und Genauigkeit
  • Freude an der Arbeit mit Menschen
  • Projektorientierung

Aufstiegschancen:

BI, Big Data, KI – es wird in Zukunft für Data Analysts zunehmend mehr zu tun geben, denn mit der rasanten Entwicklung auf diesen Feldern wächst in gleichem Maße der Analysebedarf. Die Positionen der Data Analysts sind i.d.R. Stabsstellen; wegen ihres ausgeprägten Spezialistentums steigen sie in Unternehmen eher in höhere Stabsfunktionen auf.


Weiterbildungstipps

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.