Personalcontrollring

HR-Dashboard – Interaktives Reporting für das HR-Management

Wie viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind wirklich bei uns tätig? Wie hoch sind die Personalausgaben im Vergleich zum Budget und Vorjahr? Es kommt kein Unternehmen ohne kontinuierliches Monitoring von eigenen Schlüssel-Kennzahlen zurecht. Mit interaktiven und dynamischen Dashboards haben Sie alle im Kontext des Personalmanagements relevanten Daten und Themen schnell und übersichtlich im Zugriff. Aufbereitung und Konzeption von Dashboards sind nicht mehr ein Privileg der IT.


Dashboards in der modernen Unternehmenssteuerung

Vorab eine recht bemerkenswerte Statistik: laut dem von Controller Institut in Kooperation mit EY durchgeführten Controlling Panels 2018 ist Dashboarding die meist gefragte Technologie zur Visualisierung von Daten. Mehr als 92% der 220 befragten Controlling-Verantwortlichen in Deutschland, Österreich und der Schweiz haben Dashboards entweder bereits im Einsatz oder implementieren diese innerhalb der nächsten drei Jahre.

Führungskräfte, die sich mit „Analytics“ beschäftigt haben, wissen, dass die professionelle Analyse und Aufbereitung von Daten für das Wachstum des Unternehmens unabdingbar sind und Dashboards besonders geeignet sind, die zuverlässige und adäquate Interpretation von Unternehmensdaten zu erleichtern und damit den Management-Entscheidungsprozess zu unterstützen.

Die Studie „Wisdom of Crowds BI“ von Dresner Advisory beleget zudem, dass Funktionsbereiche BI-Tools vorantreiben und hier die dynamische Entwicklung im HR Bereich festzustellen ist (+7,3% zu Vorjahr). Dies unterstreicht die Bedeutung und Relevanz der HR Dashboards in der heutigen Geschäftswelt.

Was ist nun aber eigentlich ein HR-Dashboard und warum ist es so relevant für das HR-Management?

Das HR-Dashboard umfasst eine technische und interaktive Oberfläche in BI Tools, auf der sich alle im Personalmanagement relevanten Themen, z.B. Personalstände und –einsätze adressatengerecht darstellen lassen. Im Falle dynamischer Dashboards können diese durch den Nutzer interaktiv bedient werden, z.B. durch Mouse-Over, Drilldown und zoomen.

Mittels modernen innovativen Personal-Diagrammen und HR Analytics wird die unternehmerische Leistungsfähigkeit durch den Einsatz geeigneter KPIs gemessen, der datengetriebene Entscheidungsprozess unterstützt, auftretende Abweichung zum Vorjahr, Budget oder Forecast frühzeitig erkannt sowie die Personalplanung professionalisiert.

Abbildung 1: Durch die themenbezogene KPI-Sortierung werden vergleichbare HR-Kennzahlen zusammengeführt, zueinander in Beziehung gesetzt und schlussendlich im Bericht harmonisiert.

Abbildung 1: Durch die themenbezogene KPI-Sortierung werden vergleichbare HR-Kennzahlen zusammengeführt, zueinander in Beziehung gesetzt und schlussendlich im Bericht harmonisiert.

Abbildung 2: HR-Hauptdashboard Überblick über relevante KPIs aus dem Personalwesen.

Abbildung 2: HR-Hauptdashboard Überblick über relevante KPIs aus dem Personalwesen.

Auf jedem Dashboard erfolgt eine Ausdifferenzierung nach KPIs und Analysepfaden/ -dimensionen inklusiver grafischer Darstellung. Am linken Rand findet der User ein Navigationsmenü mit Filtermöglichkeiten. Zudem sind alle Dashboards über das Navigationsmenü am linken unteren Bildrand jederzeit schnell und einfach verfügbar. Eine Darstellung der KPIs mit Abweichungen, erfolgt im oberen Bereich der Abbildung. Die verschiedenen KPIs werden durch passende Visualisierungen unterstützt.

Microsoft Power BI und Tableau – 2 führende Tools für HR-Dashboards im Vergleich

Für die Implementierung eines Dashboards zur Analyse und Steuerung des Unternehmens muss neben Fragenstellungen rund um Design und Frontend, auch das dahinterliegende, effiziente Datenmanagement in der vorhandenen oder neu zu schaffenden Datenarchitektur betrachtet werden.

Interessante Details:

Das HR Dashboard kann sowohl mit Power BI als auch mit Tableau leicht erstellt werden und beide Tools bieten Unterstützung für mehrere Hundert von Datenquellen an.

Mittels Tableau und Power können diverse Arten von Diagrammen und Visualisierungen gestaltet werden, darunter Liniendiagramme (FTE Vergleich –  IST VS BUD VS FC), geographische Analysen (Offene Stellen nach Bundesländern), Bullet Charts (FTE Vergleich nach Bereichen) und Balkendiagramme.

Abbildung 3: Power BI innovative Diagramme (Radar Chart und Treemap).

Abbildung 3: Power BI innovative Diagramme (Radar Chart und Treemap).

Fazit

Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass BI Tools Unternehmen einen Überblick über alle Personalmanagement relevanten Themen ermöglichen, aber besonders, in der Effizienz der Verwaltung bei einer stetig wachsenden Belegschaft unterstützen.


Quellen

EY Controlling Panel 2018 Key Findings: https://www.ey.com/at/de/newsroom/news-releases/ey-20180307-controlling-panel-2018

Forbes Zusammenfassung von der „Wisdom of Crowds“ Studie https://www.forbes.com/sites/louiscolumbus/2018/06/08/the-state-of-business-intelligence-2018/#4c41b3e67828


Weiterbildungtipps

2. HR-Controlling-Forum | DATA-DRIVEN HR – Personalcontrolling an der Schnittstelle der Zahlen von heute & der Daten für morgen
Wann? 22. Mai 2019 | Wo? The Stage im Tech Gate Vienna

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.