Controlling-Prozessmodell 2.0 – ein Leitfaden

Bereits 2017 brachte die IGC (International Group of Controlling) unter Leitung von Prof. Dr. Klaus Möller die 2. Auflage des Controlling-Prozessmodells heraus.

Das Controlling-Prozessmodell 2.0 basiert auf dem Controller-Leitbild der IGC sowie auf dem Controlling-Prozessmodell, das schon 2011 erschienen ist. Es stellt zehn Hauptprozesse in den Mittelpunkt und dient der Analyse, Gestaltung und Dokumentation der einzelnen Prozesse sowie der Festlegung von Verantwortlichkeiten. Für die Prozesse werden die notwendigen Inputs sowie resultierende Outputs aufgezeigt.

Im Rahmen einer europaweiten Studie der IGC im Jahr 2016 über den Anwendungsstand verschiedener IGC-Controlling-Konzeptionen wurden Weiterentwicklungsmöglichkeiten identifiziert, die in das Controlling-Prozessmodell 2.0 einfließen.

In der 2. Auflage wurden Anforderungen von Digitalisierung und Big Data neu aufgenommen. Bei den bestehenden Prozessen wurden Anpassungen an die Weiterentwicklung in der Praxis vorgenommen.

Was das in der Praxis bedeutet erklärt Prof. Dr. Klaus Möller im Video:

© International Group of Controlling

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.