Literaturtipp: GEFÜLLT | GERAHMT | SCHRAFFIERT

Das Grundlagenwerk für Berichtsersteller und Berichtsempfänger.


Es ist nicht gut bestellt um die Geschäftskommunikation. Führungskräfte quälen sich durch überfrachtete Berichte und langweilen sich in unverständlichen Präsentationen. Manche von ihnen fühlen sich regelrecht belästigt. Die Autoren von Berichten und Präsentationen ihrerseits beklagen, dass ihre Vorgesetzten sich nicht die Mühe machen, ihre Ausarbeitungen ausführlich zu studieren. Geschweige denn, sich in den von ihnen gestalteten Dashboards selbst zu bedienen. Irgendetwas scheint bei der Geschäftskommunikation grundsätzlich schiefzulaufen, wenn sich Sender nicht verstanden und Empfänger nicht gut bedient fühlen.

Die betriebswirtschaftliche Kommunikation ist zu ineffizient – sowohl das, was schriftlich berichtet, als auch das, was live präsentiert wird. Es ist einfach zu mühsam, seine Informationen aus Berichten, Präsentationen und Dashboards zu beziehen.

Wie visuelle Einheitlichkeit die Kommunikation mit Berichten, Präsentationen und Dashboards verbessert. Das Buch zum Seminar.

Wie visuelle Einheitlichkeit die Kommunikation mit Berichten, Präsentationen und Dashboards verbessert. Das Buch zum Seminar.

Fehlende Standards bei der visuellen Kommunikation sind ein wichtiger Grund für diese Ineffizienz. Fehlende Notationsstandards haben nämlich zur Folge, dass jedes Diagramm und jede Tabelle anders aussehen. Der Leser erkennt keine Muster und muss sich jedes Mal neu orientieren. Erst durch die Einführung von Mustern in die Geschäftskommunikation kann es gelingen, dass Berichte wieder gelesen und verstanden werden.

Dieses komplett vierfarbig gestaltete Standardwerk stellt Ihnen die Grundlagen vor, wie Berichte, Präsentationen und Dashboards gestaltet werden sollten, damit sich zukünftig Berichtsersteller wieder verstanden und Berichtsempfänger gut bedient fühlen.

Aus dem Inhalt:

Einführung: Gestaltungspielraum – Auf der Suche nach Regeln
Kapitel 1: Effiziente Kommunikation durch Mustererkennung – Was wir von Musikern und Ingenieuren lernen können
Kapitel 2: Zeichen und deren Bedeutung – Wir entwickeln eine visuelle Berichtssprache
Kapitel 3: Mustervorlagen und Praxisbeispiele – Wir berichten standardisiert
Kapitel 4: Notationshandbuch und Anwendungsbeispiele – Umsetzung in der Praxis
Ausblick: Akzeptanz und Verbreitung – Wer findet die Regeln?

Die Autoren:

Dr. Rolf Hichert hat sich der Visualisierung von Managementinformationen und Methoden zu deren Verbesserung verschrieben. Als Kritiker von schlechten Berichten und schwer verständlichen Geschäftsdiagrammen hat er sich einen Namen gemacht. Bekannt dafür, kein Blatt vor den Mund zu nehmen und ein pointierter Redner zu sein, ist Rolf Hichert ein begehrter Referent zum Thema Information Design.

Dr. Jürgen Faisst ist IBCS®-Botschafter, leidenschaftlicher Trainer, erfahrener Manager und gefragter Referent auf internationalen Konferenzen. Er vermittelt Führungskräften, Controllern, BI-Mitarbeitern und -Beratern die International Business Communication Standards (IBCS®) zur Gestaltung erfolgreicher Berichte, Präsentationen und Dashboards.

Im Rahmen einer Einführungsaktion können sich bis zum 30. September zwei Personen zum Preis von einer anmelden.


Das Buch können Sie hier kaufen.


Weiterbildungstipps

Mit SUCCESS zu IBCS® – Erfolgreiche Berichte und Präsentationen | International Business Communication Standards (IBCS)
Wann? 17. September 2019 | Wo? Arcotel Kaiserwasser, 1220 Wien, Wagramer Straße 8 | Anmeldung

IBCS® Workshop – Anwendung der SUCCESS-Formel | International Business Communication Standards (IBCS)
Wann? 18. & 19. September 2019 | Wo? Arcotel Kaiserwasser, 1200 Wien, Wagramer Straße 8 | Anmeldung

Im Rahmen einer Einführungsaktion können sich bis zum 30. September zwei Personen zum Preis von einer anmelden.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.