Job Profile: Accountant

Der Beruf des Accountants umfasst eine große Bandbreite an Tätigkeiten innerhalb der Unternehmen. Welche Fachkenntnisse braucht also ein Accountant und wie sehen die Entwicklungsmöglichkeiten aus?


Was ist ein Accountant?

Die Berufsbezeichnung Accountant umfasst ein sehr breites Spektrum an Berufsbildern, die alle mehr oder weniger mit der laufenden Buchhaltung im Unternehmen bzw. mit der Erstellung von Jahresabschlüssen zu tun haben. Je nach Spezialisierung, Erfahrung und Unternehmensgröße übernimmt der Buchhalter sowohl operative Aufgaben wie die Erfassung von Rechnungen und Bilanzierungstätigkeiten bei der Abschlusserstellung, als auch die Weiterentwicklung von internen Prozessen im Bereich der (Finanz-)Buchhaltung.

Personen, die in der Buchhaltung tätig sind, benötigen eine fundierte Ausbildung und genaue Kenntnisse der Rechnungslegungsvorschriften und steuerrechtlichen Vorgaben. Es ist ihre Aufgabe die Geschäftsfälle des Unternehmens ordnungsgemäß zu erfassen und darauf basierend Monats-, Quartals- und Jahresabschlüsse zu erstellen. Je größer das Unternehmen desto komplexer werden die rechtlichen Vorgaben und insbesondere die Abschlusserstellung. Diese Aufgabe wird dann von Spezialisten im Bereich der Konzernrechnungslegung oder der internationalen Rechnungslegung übernommen.

Als Buchhalter ist man typischerweise der Finanzabteilung eines Unternehmens zugeordnet.

DAS WICHTIGSTE IN 5 SEKUNDEN

  • Ausbildung: Ausbildung zum (Bilanz-)Buchhalter oder Studium in Wirtschaftswissenschaften
  • Highlight der Tätigkeit: Geschäftsfälle des Unternehmens ordnungsgemäß zu erfassen und darauf basierend Monats-, Quartals- und Jahresabschlüsse zu erstellen.
  • Perspektive: gute Karrieremöglichkeiten (Übernahme von Führungsaufgaben in der Finanzabteilung oder die Spezialisierung auf Teilbereiche wie Konzernrechnungslegung)

Das sind die Aufgaben

Was macht ein Accountant?

  • Kontierung und Buchung von Belegen
  • Anlagenbuchhaltung
  • Mahnwesen
  • Durchführung von Bilanzierungstätigkeiten (Durchführung von Rechnungsabgrenzungen, Kalkulation von Rückstellungen und Abschreibungen)
  • Ansprechperson für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Finanzbehörden
  • Erstellung von Steuererklärungen
  • Organisation der Abläufe im Rechnungswesen
  • Erstellung der Jahresabschlüsse

Ein Blick auf die Kompetenzen

Welche Kompetenzen sollte ein Accountant haben?

  • Fundierte Fachkenntnisse in Unternehmens- und Steuerrecht, insbesondere der Rechnungslegungsvorschriften und Abschlusserstellung
  • Gute MS-Office Kenntnisse und Kenntnisse im Umgang mit spezifischer Buchhaltungssoftware
  • Englischkenntnisse
  • Kommunikationsstärke und soziale Kompetenzen

Welche Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es?

Wie wird man Accountant?

Es bestehen unterschiedliche Wege, die zum Buchhalter führen. Möglich sind sowohl ein facheinschlägiges Studium als auch kaufmännische Ausbildungen (die auch ohne Studium absolviert werden können).

  • Facheinschlägige Ausbildung zum (Bilanz-)Buchhalter (Wifi, KSW)
  • Facheinschlägiges Studium in Wirtschaftswissenschaften (breites Angebot an Unis und FHs)
  • Spezialisierungen in Teilbereichen des Rechnungswesens wie internationale Rechnungslegung oder Konzernrechnungslegung (Controller Institut, Wifi, WU-Wien, Uni-Wien etc.)
  • Laufende Fortbildungen sind eine Notwendigkeit aufgrund laufender Änderungen im Unternehmens- und Steuerrecht

Wie sehen die Perspektiven aus?

Was erwartet den Accountant?

  • Gehaltsspektrum (40.000 – 65.000)
  • Karrieremöglichkeiten (auch Fachkarriere!!)
  • Highlights des Berufs

Als Buchhalter hat man einen Einblick in die „Zahlenwelt“ des Unternehmens und ist dadurch mit anderen Fachabteilungen und Führungskräften regelmäßig im Austausch und gut vernetzt. Die Tätigkeit erfordert eine fundierte Ausbildung und auch Praxiserfahrung, auf dieser Grundlage ergeben sich gute Karrieremöglichkeiten, wie die Übernahme von Führungsaufgaben in der Finanzabteilung oder die Spezialisierung auf Teilbereiche wie Konzernrechnungslegung.

Das Gehaltsspektrum hängt stark von Erfahrung und Verantwortungsbereich ab, es kann zwischen 40.000 – 65.000 brutto jährlich liegen.


Weiterbildungstipps

Aufbauprogramm Konsolidierung | Ihre solide Basis für die Konzernrechnungslegung | Info und Anmeldung

Certified Group Accountant | Ihr Weg zum Experten im Konzernrechnungswesen | Info und Anmeldung

Certified IFRS Accountant | Internationale Rechnungslegung verstehen und anwenden | Info und Anmeldung

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.