Wie die Automatisierung die Rolle des CFOs verändert

Die Digitalisierung von Finanzprozessen allein reicht nicht aus, um den Bereich Finance & Controlling fit für die Zukunft zu machen. Erst die Automatisierung schafft einen echten Mehrwert – und verändert dabei das Rollenverständnis von CFOs.


Immer noch wird viel von der Digitalisierung gesprochen, dabei stellt sie lediglich den Ausgangspunkt für eine viel umfassendere Transformation von Unternehmen dar. So müssen sich auch CFOs eingestehen, dass die Digitalisierung als Selbstzweck keinen Mehrwert schafft. Wie profitiert die Finanzabteilung dann aber wirklich vom Einsatz digitaler Lösungen? Das Zauberwort lautet Automatisierung.

Automatisierung in der Praxis: Beispiel Ausgabenmanagement

Ein Blick auf das Ausgabenmanagement zeigt, was es konkret mit der Automatisierung von Finanzprozessen auf sich hat: Egal ob Spesen, Rechnungen oder Kreditkartentransaktionen – die Abrechnung, von der Erfassung bis zur Verbuchung im Finanzsystem, ist mit sehr viel Aufwand verbunden. Die Digitalisierung allein löst dieses Problem nicht. Es spielt schlicht keine Rolle, ob es sich um physische Belege oder Rechnungen im PDF-Format handelt – jedes Dokument muss von Hand geprüft, genehmigt und verbucht werden.

Hier setzt das automatisierte Ausgabenmanagement an: Alle Unternehmensausgaben werden auf einer zentralen Plattform zusammengeführt, die den kompletten Genehmigungsprozess digital abbildet. Eine künstliche Intelligenz ermöglicht dann die End-to-End-Automatisierung der Abläufe. Sie liest und prüft Spesen oder Rechnungen auf Richtigkeit, befreit damit die Mitarbeitenden von repetitiven Tätigkeiten und stellt gleichzeitig sicher, dass alle Prozesse Compliance-Konform abgewickelt werden. Die Mitarbeitenden müssen nur noch eingreifen, wenn das System Auffälligkeiten erkennt – beispielsweise, weil eine Spese doppelt eingereicht wurde. So setzt das automatisierte Ausgabenmanagement Ressourcen frei, die für sinnstiftende, strategische Aufgaben genutzt werden können.

Bündeln Unternehmen alle Informationen auf einer zentralen Plattform, ermöglicht ihnen dies zudem genauere oder gänzlich neue Einblicke in ihre Ausgaben. So kann die Finanzabteilung unter anderem das Ausgabenverhalten des Unternehmens genauer analysieren, Trends ausmachen und neues Optimierungspotenzial aufdecken.

Ein neues Rollenverständnis von CFOs

Das automatisierte Ausgabenmanagement ist nur ein Beispiel, wie die Automatisierung die Abläufe in der Finanzabteilungen und darüber hinaus revolutioniert. Damit einher geht auch ein neues Rollenverständnis von CFOs. Lange wurde ihre Hauptaufgabe in der Buchführung und Dokumentation gesehen. Dieses Bild wandelt sich bereits seit einiger Zeit, bekommt aber unter anderem durch den Fortschritt bei der angewandten KI im Ausgabenmanagement noch mehr Auftrieb: Der Fokus von CFOs liegt nicht mehr auf rückwärtsgewandten Tätigkeiten; sie blicken nun nach vorn und gestalten die Zukunft.

CFOs als Strategen: Automatisierte Finanzprozesse geben CFOs wertvolle Zeit zurück und erlauben es ihnen, ihrer Führungsrolle mit Blick auf die Unternehmensfinanzen gerecht zu werden. Zwar werden buchhalterische Aufgaben auch künftig ein zentraler Bestandteil ihrer Tätigkeit sein, dank digitaler Lösungen reduziert sich hier aber der manuelle Aufwand deutlich. CFOs können dies nutzen, um ihre Rolle als Strategen auszubauen: Sie erhalten nun die unmittelbare Kontrolle – beispielsweise über Unternehmensausgaben – und können sich verstärkt auf die Finanzstrategie fokussieren, bei wichtigen Investitionsentscheidungen beraten und so einen zentralen Beitrag zum Wachstum des Unternehmens leisten.

CFOs als Innovatoren: Die Finanzabteilung hat nicht unbedingt den Ruf des Innovators in Unternehmen. Dabei bergen gerade hier die zahlreichen manuellen Buchhaltungs- und Genehmigungsprozesse viel Einspar- und Automatisierungspotential. Das automatisierte Ausgabenmanagement zeigt, wie Innovationen aus der Finanzabteilung letztendlich dem ganzen Unternehmen zugute kommen. CFOs, die das erkennen, verbessern nicht nur ihre eigene Stellung im Unternehmenskontext, sie können auch die Zukunft aktiv mitgestalten und Neuerungen von innen heraus voranbringen.

Wie verändert Finance 4.0 die Rolle der Finanzabteilung und von CFOs im Speziellen? Erfahren Sie mehr im Whitepaper von Yokoy.

Erfahren Sie aus erster Hand, wie der Fußballverein FC Basel sein Ausgabenmangement mit Yokoy erfolgreich automatisiert hat.

Alles über das automatisierte Ausgabenmanagement von Yokoy: yokoy.io

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.